Umverteilen statt selbst horten

Kost-Nix-Läden sind keine Tauschbörsen der üblichen Art

Kost-Nix-Läden sind kein Flohmarkt

Kost-Nix-Läden sind eine Alternative …

Nix wie hin!

Deshalb heute eine Ankündigung statt eigener Worte:

3.LTPräs.in Doris Eisenriegler, Sprecherin der Grünen 50+

Die schönsten Dinge im Leben sind gratis – „Kost‘ nix Laden“ am 11. September am Linzer Südbahnhofmarkt – Eine Aktion der Grünen 50+ gegen unsere Konsum- und Wegwerf-Gesellschaft

Eine Tauschbörse der besonderen Art organisieren die Grünen 50+ am Freitag, 11. September, zwischen 10 und 17 Uhr in Linz am Südbahnhofmarkt vor der Pferdeeisenbahn-Gesellschaft.

Angesichts von steigender Arbeitslosigkeit und Armut auf der einen und Überfluss- und Wegwerfgesellschaft auf der anderen Seite zeigen die Grünen 50+, wie im kleinen Rahmen unkompliziert und ohne Geld ein Warentausch zwischen denen, die zu viel haben, und denen, die es brauchen können, stattfinden kann.

Und so geht es: Vom Kost‘ nix-Laden einfach mitnehmen, was gebraucht wird – maximal 3 Gegenstände. Und bringen, wofür keine Verwendung mehr besteht. Einzige Bedingung: Funktionsfähig und sauber muss es sein.

Das Modell funktioniert  schon in einigen Städten, wie z.B. Wien und Graz. Sollte die Aktion Anklang finden, könnte der Kost‘ nix-Laden auch in Linz zur fixen Institution werden, möglicherweise auch mit einem dauerhaften Dach über dem Kopf. Die Premiere am Südbahnhofmarkt findet jedenfalls im Zelt statt.

Weitere Infos bei: Die Grünen 50+, 0664/8317437, 50plus.ooe@gruene.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: