Arbeitslose späte Jahre? Der vorporgrammierte Weg in die Altersarmut!

Die aktuelle Arbeitslosenstatistik spricht Bände. Nichts ist es mehr mit Schönreden.

 

Im Vergleich zum September 2011 sind die Zahlen der über 50-jährigen arbeitslosen Menschen um 9,4 Prozent gestiegen. Sie liegen damit weit höher als in der Altersgruppe der 15-24-Jährigen. Sich dazu die vollmundigen Reden über die Erhöhung des Pensionsantrittsalters anzuhören, zugleich aber keine wirkungsvollen arbeitsmarktpolitischen Programme auf der Stelle zu installieren, widerspricht der angeblich immer wieder propagierten „Würde“ des Alters. Wer arbeitslos ist, ist sofort und zukünftig armutsgefährdet. Statt salbungsvoller Worte braucht es rasche und effiziente Hilfe. Wer heute Ältere arm macht, verbaut damit auch der jungen Generation den Weg in eine sichere Zukunft. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: