Auf Sand gebaut? Junge haben Angst um ihre Altersvorsorge

Junge misstrauen der staatlichen  Pension? Der einzigen der 3 Säulen der Altersvorsorge, die noch relative Sicherheit bietet? 

2/3 der staatlichen Pensionsleistungen stammen aus den von ASVG-Versicherten (der grössten Gruppe) einbezahlten Beiträgen. Nur 1/3 wird aus Steuern zugeschossen. Diese Pensionsleistungen in Frage zu stellen, nur um den privaten Altersvorsorgemodellen das Wort zu reden, ist ein Täuschungsmanöver zulasten der zukünftigen Generationen. Sie sollen für sich selbst sorgen, in Modelle einzahlen, die ihnen keinerlei Garantie auf Sicherheit späterer Auszahlung samt Gewinn bringen. Die heutigen BezieherInnen solcher Vorsorgemodelle können längst ein Lied davon singen, um wieviele Prozente ihre Vorsorge bereits gesunken ist.   Staatliche Pensionssicherheit hängt vor allem von einem funktionierenden Arbeitsmarkt ab, von Arbeitsverhältnissen, die – weil nicht prekär – wieder Beitragsleistungen in die staatliche Pensionsversicherung spülen.   Den Jungen Angst machen und ihnen damit das Geld für private Vorsorgemodelle aus der Tasche zu ziehen, das sie dringend brauchen, um ihre sowieso schwierige Existenz zu sichern, ist grobe Fahrlässigkeit. Ihnen zu misstrauen ist angesagt.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: